Um gelöschte, verlorene oder formatierte Dateien (Fotos, Videos, Musik) von Ihren Android-Geräten mit einer beliebigen Foto-Recovery-Software wiederherzustellen, müssen Sie Ihre Geräte im USB-Modus mit dem PC verbinden. Einige Android-Nutzer wissen jedoch nicht, wie man android usb massenspeicher aktivieren richtig macht. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, verschiedene Android-Geräte der Version an einen PC mit USB-Massenspeichermodus anzuschließen.

So schließen Sie Android-Geräte an einen PC mit USB-Massenspeichermodus an

  • Für Android 2.1 bis 2.3.7
  • Für Android 4.0 bis 4.1.2
  • Für Android 4.2 oder neuer Android

So verwenden Sie den USB-Massenspeichermodus in Android 2.1-2.3.3.7

Wenn Sie Android 2.1-2.3.7 Geräte wie Sony Xperia Samsung Galaxy Note, Samsung Galaxy S/S2, Motorola Droid RAZR, Droid 4, LG Optimus L3, HTC Rezound, HTC Sensation, HTC Desire, Kindle Fire, etc. verwenden, folgen Sie einfachen Anweisungen, um Ihr Gerät im Massenspeichermodus anzuschließen.

  1. Aktivieren Sie das USB-Debugging, indem Sie auf Menü > Einstellungen > Anwendungen > Entwicklung > USB-Debugging klicken.
  2. Schließen Sie das mitgelieferte USB-Kabel an Ihren PC an und verbinden Sie es mit Ihrem Gerät. Ein USB-Symbol erscheint in der Statusleiste, wenn das Gerät erkannt wurde.
  3. Ziehen Sie im Hauptbildschirm Ihres Android-Geräts mit dem Finger die obere Statusleiste nach unten. Berühren Sie dann USB Connected.
  4. Berühren Sie den USB-Speicher anschließen.

Tippen Sie dann auf „Ok“. Wenn das grüne Android-Symbol orange wird, befindet sich das Telefon nun im USB-Massenspeichermodus und sollte nun unter „Geräte mit Wechselmedien“ als USB-Festplatte erscheinen und mit Laufwerksbuchstaben versehen sein.

Android 4.0-4.1.2 Gerät im USB-Massenspeichermodus anschließen

Für Android 4.0-4.1.2 Geräte wie Samsung Galaxy S/S2/S3 oder Nexus, HTC Desire X/V/C, HTC One X/V/S, LG Optimus L5/7/9, Optimus G, Motorola Droid RAZR, Sony Xperia V/T, Kindle Fire HD, etc. können Sie diese im USB-Debugging-Modus mit der folgenden Anleitung an den PC anschließen.

Galaxy S2 (Android 4.0) als Beispiel.

1: Öffnen Sie die „Einstellung“ > „Mehr….“.

2: Suchen und dann auf „USB Utilities“ tippen.

3: Aktivieren Sie die Option: „Storage mit PC verbinden“

Schließen Sie dann das USB-Kabel an das Gerät an und verbinden Sie es mit Ihrem Computer. Der Bildschirm „USB connected“ mit dem großen grünen Android-Symbol erscheint. Tippen Sie auf „USB-Speicher anschließen“. Es erscheint ein Bestätigungsdialogfeld. Tippen Sie auf „OK“. Das grüne Android-Symbol färbt sich orange und zeigt damit an, dass sich das Telefon nun im USB-Massenspeichermodus befindet und nun unter „Geräte mit Wechselmedien“ als USB-Festplattenlaufwerk angezeigt und mit Laufwerksbuchstaben versehen werden sollte.

Aktivieren Sie den USB-Massenspeichermodus in Android 4.2 oder späteren Versionen von Android 6/7/8.

Sie werden bestürzt sein zu sehen, dass es in Android 4 keine USB Debugging Option gibt.2 oder das neueste Android 6, Android 7, Android 8 Smartphone oder Tablets wie Nexus 4, Nexus 5X/6P, Google Nexus 10, Samsung Galaxy S8/S7/S4, Galaxy Note 5, Huawei Mate 10/9, Huawei Honor 9, Xiaomi Mi6, Mi 5X, Mi Mix 2, Redmi 5X, Sony Xperia Z5/M5, LG G5, HTC One M9/M8, etc. Hier ist eine Möglichkeit, es einzuschalten, da es sehr gut versteckt ist!

1: Gehen Sie zu Einstellungen -> Über Telefon/Tablett oder Einstellungen -> Über Telefon -> Software-Info

2: Gehen Sie zu „Build Number“ am Ende der Scroll-Liste.

3: Tippen Sie wiederholt (7 mal) auf „Build Number“. Bei Ihrem dritten Antippen sollten Sie die Meldung sehen, dass Sie nur noch 4 weitere Antippen haben, um zu’Entwickler werden‘ zu gehen. Tippen Sie weiter, bis Sie ein Entwickler sind.

Werde Entwickler

  1. Jetzt wird die Entwickleroption in Ihre Einstellungsliste aufgenommen. Gehen Sie zu „Develop Options“, um USB-Debugging > OK zu aktivieren. Erledigt.

Tipp: Wenn Sie Ihr Android zum ersten Mal an den Computer anschließen, können Sie „Immer von diesem Computer aus zulassen“ mit dem Popup-Fenster aktivieren, bevor Sie zum Abschluss auf „OK“ klicken.

Tipp: Bei einigen Android-Geräten müssen Sie unter „Benachrichtigungen“ auch den Modus „Fotos“ oder „Dateien“ auswählen.